Anwalt Rostock Familienrecht

Umgangsrecht - Kann ich verlangen, dass mein Kind zum Umgang auch bei mir übernachten darf?

Dem nicht betreuenden Elternteil steht das Recht zu, Umgang mit seinem Kind zu haben. Dabei stellt sich die Frage, wie oft und wie lange der Elternteil Umgang haben darf. Grundsätzlich dürfen auch kleinere Kinder zur Übernachtung zum anderen Elternteil kommen. Es gibt keine gesetzliche Regelung darüber, ob Kinder auch über Nacht den Papa (oder die Mama) besuchen dürfen oder nicht. Allerdings ist das Alter des Kindes und der Entwicklungsstand des Kindes ein großes Kriterium dafür, wie viel Umgang zu gewähren ist und ob dieser Umgang dann auch über Nacht sein darf. 

Die Gerichte ziehen als weitere Kriterien heran, wie lange die Trennung der Eltern her ist, wie intensiv der bisherige Kontakt zu dem Elternteil war, welche Übernachtungserfahrungen das Kind in seinem bisherigen Leben gemacht hat und auch welchen Anteil der Elternteil an der bisheriegen Versorgung des Kindes hatte.

Es gilt selbst bei Kleinkindern, ihren Willen in der Beziehung zu ermitteln, ob es gern beim anderen Elternteil übernachten möchte. Denn über den Willen des Kindes kann auch die Bindung des Kindes zum Elternteil erforscht werden.

Für grundsätzlich geeignet hat sich der 14-tägige Wochenenderytmus herausgestellt. Dass ein Kind mit jedem Elternteil abwechselnd das Wochenende verbingen kann, ist in vielen Fällen die beste Lösung.

 

Haben Sie weitergehende Fragen zum Umgangsrecht oder beabsichtigen Sie den Umgang zu Ihrem Kind bestmöglich regeln zu lassen, so rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin in unserer Rostocker Kanzlei.

____

Ihr Ansprechpartner:

Foto von Mathias DrewelowRechtsanwalt LL. M.
Mathias Drewelow

Telefon: 0381/25296970
Fax: 0381/25296971
eMail: drewelow[ät]mv-recht.de
Web: Lebenslauf

Der kurze Weg zum Anwalt

 

Betreff:*  
Name:*  
E-Mail:*  
Nachricht:*  
   

Weitere Artikel im Bereich: Umgangsrecht

Vater ist trotz Erhebung der Vaterschaftsanfechtungsklage umgangsberechtigt


Fragen und Antworten: Umgangsrecht

Umgangsrecht - Habe ich auch das Recht, mit meinen nicht bei mir lebenden Kindern die Ferien zu verbringen?

Was passiert, wenn ich mich nicht an die Regelungen aus einem familienrechtlichen Umgangsrechtsverfahren halte?

Wer hat die Kosten zu tragen, die durch die Wahrnehmung des Umgangsrechtes zum Kind entstehen?

Wer muss die Kosten, die durch Ausübung des Rechtes, Umgang mit seinem Kind zu haben, tragen - gibt es diesbezüglich Zuschüsse?

Wer muss die Kosten bezahlen, die durch die Wahrnehmung eines Umgangsrechtes entstehen?

Pflegeeltern sind nicht berechtigt, Einwendungen gegen ein gerichtlich bestätigtes Umgangsrecht der leiblichen Eltern mit dem Kind zu erheben.

Was kostet eine gerichtliche Umgangsregelung?

Muss eine Vereinbarung zum Umgangsrecht eine bestimmte Form oder bestimmte Regelungen haben?

Können umgangsrechtliche Entscheidungen - also Umgangsregelungen - vollstreckt werden?

Zahlt meine Rechtsschutzversicherung, wenn ich mein Umgangsrecht einfordern will?


Nachrichten: Umgangsrecht

Ein betreuender Elternteil kann dem Umgangsberechtigten die Unternehmung einer Auslandsreise mit dem Kind nicht verwehren.

Wer, außer die Eltern können ein Umgangsrecht zu einem Kind einfordern?

Werde ich Weihnachten bei Mama oder Papa sein? Zum Umgangsrecht der Eltern nach der Trennung.

Umgangsrecht zu Weihnachten - Gericht muss, wenn es die Anreise zum Weihnachtsumgang regelt, sich auch mit den Alternativanreisemöglichkeiten auseinandersetzen

Kann ich verlangen, mit meinem Kind über Weihnachten Umgang zu haben?

Umgangsrecht - kann ich mein Kind zu Weihnachten sehen?

Möglichkeiten der Durchsetzung des Umgangsrechtes bei überlanger Verfahrensdauer

Stärkung der Väterrechte durch neues Umgangsrecht

Was kann ich tun, damit ich ein Umgangsrecht für mein Kind zu Weihnachten erhalte?

Kind kann Antrag auf Einräumung eines Umgangsrechts zu seinem Vater stellen, selbst wenn dieser dies nicht will.

Nach oben