Anwalt Rostock Familienrecht

Kann ich erreichen, dass mein Kind im Wechselmodell betreut wird?

Teilen sich beide Elternteile nach der Trennung die Betreuung der Kinder zu gleichen Teilen, so spricht man vom Vorliegen des Wechselmodells. Die Eltern-Kind-Beziehung bleibt so mit beiden Elternteilen bestehen, beide Elternteile werden im Gegensatz zu Alleinerziehenden wechselseitig entlastet und haben Verantwortung für ihre Kinder.

Will jedoch einer der Elternteile der Betreuung im Wechselmodell nicht zustimmen, kommt es auf den Einzelfall an, ob eine gerichtliche Anordnung zum Wechselmodell erfolgen kann.

Grundsätzlich kommt die Anordnung eines Wechselmodells nur dann in Betracht, wenn beide Elternteile bereits zuvor in erheblichem umfang Erziehungsverantwortung und Betreuung im Alltag übernommen haben. Zudem müssen die Kinder in beiden Haushalten angemessen betreut werden können, und die sozialen Kontakte erhalten bleiben können.

Ist die Beziehung zwischen den beiden Elternteilen von starken Auseinandersetzungen und grundlegenden Konflikten geprägt, ist es sehr unwahrscheinlich, dass ein Gericht ein Wechselmodell anordnen wird. Das Wechselmodell wird von der Rechtsprechung nicht als Kompromissmodell angesehen, da durch den dauerhaften Wechsel zwischen den Elternteilen die Kinder in den elterlichen Konflikt mit einbezogen werden. Wenn also nicht alle Beteiligten (Eltern und Kinder) die Bereitschaft ein Wechselmodell zu praktizieren aufweisen, so ist dieses dem Kindeswohl nicht zuträglich. Um dauerhafte Konfliktsituationen zu vermeiden wird das Gericht dann das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht auf einen der Elternteile übertragen. Für gewöhnlich wird im Zuge dessen eine Umgangsregelung getroffen, die es dem anderen Elternteil ermöglicht die Kinder 14-täglich am Wochenende zu betreuen.

Um die Betreuung im Wechselmodell zu ermöglichen ist es daher förderlich, wenn die Elternteile auch nach der Trennung ein konstruktives Verhältnis zueinander pflegen und dieses gemeinsam vereinbaren.

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen rund um das Familienrecht beratend zur Seite.

____

Ihr Ansprechpartner:

Foto von Mathias DrewelowRechtsanwalt LL. M.
Mathias Drewelow

Telefon: 0381/25296970
Fax: 0381/25296971
eMail: drewelow[ät]mv-recht.de
Web: Lebenslauf

Der kurze Weg zum Anwalt

 


Fragen und Antworten: Sorgerecht

Kann man bei geteiltem Sorgerecht alleine entscheiden, ob das Kind geimpft wird?

Unter welchen Voraussetzungen können nichteheliche Väter gemeinsam mit der Mutter die elterliche Sorge ausüben?

Wie wichtig ist der Wille des Kindes bei einer Sorgerechtsentscheidung?

Über welche Fragen müssen Eltern gemeinsam entscheiden, wenn sie das gemeinsame Sorgerecht haben?

Was passiert bei Wechselmodell mit dem Kindesunterhalt?

Ist dem nichtehelichen Vater das Sorgerecht eingeräumt, wenn Eltern vor der Geburt eine solche schriftliche Erklärung aufschreiben?

Wann dürfen Kinder im Wechselmodell betreut werden?

Kann ich das Familiengericht anrufen, wenn ich mich mit dem sorgeberechtigten anderen Elternteil über eine Frage betreffend der Kinder nicht einigen kann?

Kann das Jugendamt Eltern das Sorgerecht entziehen?

Können auch nur einzelne Teile des Sorgerechts entzogen werden?


Nachrichten: Sorgerecht

Wann sollte man das alleinige Sorgerecht beantragen?

Unter welchen Voraussetzungen kann das Sorgerecht im einstweiligen Verfahren entzogen werden?

Auch bei gerichtlichen Sorgerechtsanträgen kann man einen Antrag auf Verfahrenskostenhilfe stellen

Aufhebung eines Wechselmodells gegen den Willen eines Elternteils?

Kann ich mit dem anderen Elternteil vereinbaren, dass das Sorgerecht oder Teile des Sorgrechts nur einem Elternteil zustehen?

Unter welchen Voraussetzungen wird einem Elternteil das Sorgerecht entzogen?

Wechselmodell als Betreuungsmodell für Kinder von getrennt lebenden Eltern

Gemeinsames Sorgerecht steht nicht nur "perfekten" Eltern zu!

Wann kann einem Elternteil das Sorgerecht entzogen werden?

Wann bekomme ich Prozesskostenhilfe im Sorgerechtsverfahren?

Nach oben