Anwalt Rostock Familienrecht

Ein betreuender Elternteil kann dem Umgangsberechtigten die Unternehmung einer Auslandsreise mit dem Kind nicht verwehren.

Das Oberlandesgericht Frankfurt führt schon in einem Beschluss aus dem Jahre 2008 aus, dass in der Regel der umgangsberechtigte Elternteil auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht während des Umgangs inne hat. Dadurch wird die elterliche Sorge des (sonst) betreuenden Elternteils während des Umgangs insoweit eingeschränkt, dass während des Ferienumgangs auch eine Auslandsreise unternommen werden kann (OLG Frankfurt, AZ. 2 UF 185/08).

Wichtig ist hierbei, dass eine Information des anderen Elternteils über Reisedatum und -ort  rechtzeitig erfolgt, damit dieser die notwendigen Vorbereitungen treffen kann. Falls besondere Vorkehrungen erforderlich sind, wie z.B. Impfungen, Beantragung eines Kinderausweises, so muss der Betreuende diese auch treffen. Andernfalls wird das Gericht dem Umgangsberechtigten die Möglichkeit einräumen diese Vorkehrungen selbst zu treffen, § 1628 BGB.

Auch etwaig auftretendes Heimweh des Kindes ist kein Grund für eine Versagung der Reise, denn bei einer schon bestehenden Ferienumgangsregelung wäre das Kind ohnehin für die Zeit des Umgangs vom anderen Elternteil getrennt. Wenn der umgangsberechtigte Elternteil zudem für einen kindgerechten Umgang mit dem Heimweh sorgen kann, ist das Kindeswohl nicht gefährdet.

Eine Untersagung eines solchen Urlaubs kommt nur dann in Betracht, wenn der Umgangsberechtigte nicht in der Lage wäre, für die Betreuung des Kindes am Urlaubsort zu sorgen, oder andere, das Kindeswohl gefährdende Umstände vorliegen.

Unsere Kanzlei steht Ihnen gern bei allen Fragen rund um das Familienrecht zur Verfügung.

____

Ihr Ansprechpartner:

Foto von Mathias DrewelowRechtsanwalt LL. M.
Mathias Drewelow

Telefon: 0381/25296970
Fax: 0381/25296971
eMail: drewelow[ät]mv-recht.de
Web: Lebenslauf

Der kurze Weg zum Anwalt

 

Betreff:*  
Name:*  
E-Mail:*  
Nachricht:*  
   

Weitere Artikel im Bereich: Umgangsrecht

Vater ist trotz Erhebung der Vaterschaftsanfechtungsklage umgangsberechtigt


Fragen und Antworten: Umgangsrecht

Umgangsrecht - Habe ich auch das Recht, mit meinen nicht bei mir lebenden Kindern die Ferien zu verbringen?

Was passiert, wenn ich mich nicht an die Regelungen aus einem familienrechtlichen Umgangsrechtsverfahren halte?

Wer hat die Kosten zu tragen, die durch die Wahrnehmung des Umgangsrechtes zum Kind entstehen?

Wer muss die Kosten, die durch Ausübung des Rechtes, Umgang mit seinem Kind zu haben, tragen - gibt es diesbezüglich Zuschüsse?

Wer muss die Kosten bezahlen, die durch die Wahrnehmung eines Umgangsrechtes entstehen?

Pflegeeltern sind nicht berechtigt, Einwendungen gegen ein gerichtlich bestätigtes Umgangsrecht der leiblichen Eltern mit dem Kind zu erheben.

Was kostet eine gerichtliche Umgangsregelung?

Muss eine Vereinbarung zum Umgangsrecht eine bestimmte Form oder bestimmte Regelungen haben?

Können umgangsrechtliche Entscheidungen - also Umgangsregelungen - vollstreckt werden?

Zahlt meine Rechtsschutzversicherung, wenn ich mein Umgangsrecht einfordern will?


Nachrichten: Umgangsrecht

Wer, außer die Eltern können ein Umgangsrecht zu einem Kind einfordern?

Werde ich Weihnachten bei Mama oder Papa sein? Zum Umgangsrecht der Eltern nach der Trennung.

Umgangsrecht zu Weihnachten - Gericht muss, wenn es die Anreise zum Weihnachtsumgang regelt, sich auch mit den Alternativanreisemöglichkeiten auseinandersetzen

Kann ich verlangen, mit meinem Kind über Weihnachten Umgang zu haben?

Umgangsrecht - kann ich mein Kind zu Weihnachten sehen?

Umgangsrecht - Kann ich verlangen, dass mein Kind zum Umgang auch bei mir übernachten darf?

Möglichkeiten der Durchsetzung des Umgangsrechtes bei überlanger Verfahrensdauer

Stärkung der Väterrechte durch neues Umgangsrecht

Was kann ich tun, damit ich ein Umgangsrecht für mein Kind zu Weihnachten erhalte?

Kind kann Antrag auf Einräumung eines Umgangsrechts zu seinem Vater stellen, selbst wenn dieser dies nicht will.

Nach oben