Anwalt Rostock Familienrecht

Ihr Fachanwalt für Scheidungsfragen und Familienrecht in Rostock

Willkommen auf den Internetseiten unserer Rechtsanwaltskanzlei in Rostock.

Wir sind auf Rechtsfragen und Prozessvertretung im Bereich Familienrecht spezialisiert. Rechtsanwalt Drewelow wurde die Bezeichnung Fachanwalt für Familienrecht verliehen. Sie sind bei uns an der richtigen Adresse, wenn es um Fragen zu den folgenden Rechtsgebieten geht:

  • Scheidungsrecht
  • Unterhaltsrecht
  • Recht der Adoption
  • Umgangsrecht
  • Sorgerecht

Wir garantieren Ihnen eine zeitnahe Terminvergabe und Diskretion.

Neben der Betreuung in unserer geräumingen Kanzlei informieren wir Sie auf den fogenden Seiten über Fragen im Zusammenhang mit Scheidung, Unterhalt, Sorgerecht und Umgangsrecht.

Wünschen Sie direkt mit einem Anwalt zu sprechen, rufen Sie einfach an unter:  0381 252 969 70

Aktuelle Themen und Rechtsfragen
Wie viel Unterhalt steht einem bei seinen Großeltern lebenden halbwaisen Kind zu?
Unterhalt : 24.10.2016 - 09:20
In dem von dem BGH am 30.08.2006 entschiedenen Fall verlangte eine bei ihren Großeltern lebende Halbwaise von ihrem Vater, der außerdem ihre zwei weiteren Geschwister betreute, Unterhalt. Das Kindergeld und die Halbwaisenrente wurden bislang von dem Vater an die Großeltern weitergeleitet. In dem Urteil gab das Gericht der klagenden Tochter in vollem Umfang recht. Hierzu führte es zun... [weiter]
Welchem Elternteil steht bei einer Trennung der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende zu?
Scheidungsrecht : 07.10.2016 - 10:32
In seinem Urteil vom 28.04.2010 entschied der Bundesfinanzhof, dass, wenn ein Kind bei beiden getrennt voneinander lebenden, alleinstehenden Elternteilen gemeldet ist, der Elternteil den Entlastungsbetrag erhält, der das Kind in seinen Haushalt aufgenommen hat. Lebt es bei beiden Elternteilen, kommt es darauf an, wo das Kind seinen Lebensmittelpunkt hat. Für den Fall, dass es auch hier keinen Sch... [weiter]
Wer bekommt das Kindergeld beim Wechselmodell?
Unterhalt : 07.10.2016 - 10:25
Betreuen getrennt lebende Eheleute ihr gemeinsames Kind zu gleichen Anteilen, so wird das Kindergeld trotzdem üblicherweise nur an einen Elternteil ausgezahlt. Ein Elternteil eines in dieser Weise betreuten Kindes, der das Kindergeld nicht erhielt, verlangte von dem anderen Elternteil in einem am 20.04.2016 vom BGH entschiedenen Fall Ausgleich in Höhe des hälftigen Kindergeldes. Das, als vor... [weiter]
Wer Unterhalt für ein minderjähriges Kind geltend macht, muss beweisen können, dass das Kind überwiegend von ihm betreut wird
Unterhalt : 07.10.2016 - 10:22
Das OLG Brandenburg befand in seinem Beschluss vom 13.07.2015, dass der betreuende Elternteil von dem anderen Elternteil Kindesunterhaltsansprüche für das Kind nur dann geltend machen könne, wenn er nachweisen könne, dass er für die betreffende Zeit das Kind in seiner Obhut gehabt habe. Für den Fall, dass beide Eltern das Kind gemeinsam betreuten, sei maßgeblich, bei wel... [weiter]
Kann der Betreuungsunterhalt für eine Mutter durch einen Unterhaltsverzicht ausgeschlossen werden ?
Unterhalt : 27.09.2016 - 10:45
Der BGH hatte einen Fall zu entscheiden, in dem die einstmals verheirateten Parteien im Rahmen einer Scheidungsvereinbarung die Forderung nach Betreuungsunterhalt ausschlossen. Während ihrer Ehe hatten Sie Miteigentum je zur Hälfte an einer Eigentumswohnung erworben. Aus der Ehe gingen ein Sohn und eine Tochter hervor. Nach der Scheidung lebten die Kinder bei der Mutter, die neben der Kinderbetre... [weiter]
Wann kann eine Scheidung unter Hinzuziehung nur eines Rechtsanwalts durchgeführt werden?
Scheidungsrecht : 23.09.2016 - 10:58
Haben beide Eheleute die Absicht sich einvernehmlich scheiden zu lassen, ist es möglich nur einen Anwalt mit der Beratung und Durchführung des Verfahrens zu beauftragen. Grundsätzlich kann eine gemeinsame anwaltliche Beratung und Vertretung im Scheidungsverfahren solange durchgeführt werden, bis die Eheleute offenkundig gegensätzliche Interessen verfolgen und die Wahrung der anwaltlichen N... [weiter]

Nach oben