Anwalt Rostock Familienrecht

Ihr Fachanwalt für Scheidungsfragen und Familienrecht in Rostock

Willkommen auf den Internetseiten unserer Rechtsanwaltskanzlei in Rostock.

Wir sind auf Rechtsfragen und Prozessvertretung im Bereich Familienrecht spezialisiert. Rechtsanwalt Drewelow wurde die Bezeichnung Fachanwalt für Familienrecht verliehen. Sie sind bei uns an der richtigen Adresse, wenn es um Fragen zu den folgenden Rechtsgebieten geht:

  • Scheidungsrecht
  • Unterhaltsrecht
  • Recht der Adoption
  • Umgangsrecht
  • Sorgerecht

Wir garantieren Ihnen eine zeitnahe Terminvergabe und Diskretion.

Neben der Betreuung in unserer geräumingen Kanzlei informieren wir Sie auf den fogenden Seiten über Fragen im Zusammenhang mit Scheidung, Unterhalt, Sorgerecht und Umgangsrecht.

Wünschen Sie direkt mit einem Anwalt zu sprechen, rufen Sie einfach an unter:  0381 252 969 70

Aktuelle Themen und Rechtsfragen
2. Ehe – wie verhält es sich mit den Unterhaltspflichten für den ersten Ehegatten?
Unterhalt : 11.04.2018 - 08:21
Grundsätzlich werden nacheheliche Verhältnisse in der Unterhaltsberechnung nur berücksichtigt, wenn sie auch bei fortbestehender Ehe eingetreten wären, bzw. durch die Ehe bedingt oder mit großer Wahrscheinlichkeit zu erwarten waren. So wird eine während der Ehe erwartete Beförderung mit eingerechnet, sollte jedoch einige Jahre nach der Scheidung ein unerwarteter Karrieresprung a... [weiter]
Haben Großeltern grundsätzlich ein Recht darauf, Umgang mit ihren Enkeln zu haben? Lässt sich das gerichtlich durchsetzen?
Umgangsrecht : 16.03.2018 - 14:38
Anders als die Eltern haben Großeltern kein verfassungsmäßiges Recht auf Umgang mit den Enkelkindern. Grundsätzlich ist ihnen das nur gestattet, wenn die Bindung zum Wohl des Kindes beiträgt und es seiner Entwicklung förderlich ist. So dürfen Großeltern Umgang mit dem Enkel haben, wenn es den sozialen und menschlichen Bedürfnissen des Kindes entspricht (Kenntnis der ... [weiter]
Wechselmodell – ist das gut für mein Kind? Was sagt die Rechtsprechung aktuell dazu?
Umgangsrecht : 16.03.2018 - 14:32
Mit dem gemeinsamen Sorgerecht betraute Eltern können frei über die Umgang-/Betreuungszeiten des Kindes entscheiden. Gerichtlich konnte bisher zumeist nur das Residenzmodell (Hauptaufenthalt bei einem Elternteil) durchgesetzt werden. Jetzt hat der BGH entschieden, dass auch ein hälftiges Umgangsrecht beider Elternteile rechtlich durchsetzbar ist (BGH II ZB 601/15). Die Besonderheit bei diese... [weiter]
Berechnung des Zugewinnausgleichs nach der Scheidung:
Scheidungsrecht : 14.03.2018 - 09:30
Im Rahmen einer Scheidung soll auch gemeinsames Vermögen der Ehegatten getrennt werden. Nur was passiert, wenn das Vermögen während der Ehe gewachsen ist. Hierzu wird nach der Scheidung ein Zugewinnausgleich durchgeführt, bei dem beide Partner verpflichtet sind, über ihre Vermögensverhältnisse Auskunft zu erteilen. Im Zugewinnausgleichsverfahren wird dann die Differenz aus Anfang... [weiter]
Wird ein Scheidungsausspruch eines islamischen Gerichts in Deutschland anerkannt?
Scheidungsrecht : 12.03.2018 - 08:36
In Deutschland kann eine Scheidung nur durch richterliche Entscheidung durchgeführt werden. Im Gegensatz dazu gibt es in anderen Rechtsordnungen durchaus die Möglichkeit einer sogenannten Privatscheidung, die einseitig oder durch private Willenserklärungen wirksam wird. Aber wird eine solche Privatscheidung in unserem Rechtssystem überhaupt anerkannt?Der vorliegende Fall behandelt eine vo... [weiter]
Können die Eltern eines Ehegatten Geld zurück fordern, welches sie dem Paar während intakter Ehe zur Abzahlung eines Hauskredites gegeben haben?
Scheidungsrecht : 12.03.2018 - 08:30
Schwiegereltern unterstützen den Immobilienkredit ndash; was passiert nach einer Scheidung?Scheitert eine Ehe, bleiben nicht nur für die ehemaligen Ehegatten viele Fragen, sondern z.B auch für die Schwiegereltern: Bekommen sie ihr Geld zurück, dass sie während intakter Ehe ihrem Kind und dessen Partner zur Abzahlung eines Hauskredites haben zukommen lassen?Unentgeltliche Zuwen... [weiter]

Nach oben